E-Mail 040 / 300 68 71 0 Anfahrt Kanzlei Facebook Abfindungsrechner Kündigung Abfindung einfach erklärt
★ ★ ★ ★ ★
Über 350 Bewertungen auf ProvenExpert.com
lesen Sie mehr

Nachbar muss Hecke nicht vorsorglich kürzen

Der Kläger hat keinen Anspruch auf vorsorglichen Rückschnitt der nachbarlichen Hecke.

Das Landgericht Freiburg hat entschieden, dass der Kläger des vorliegenden Falls nicht von seinem Nachbar verlangen kann, dass dieser seine Hecke zwischen Oktober und Februar vorsorglich so weit kürzt, dass diese während der Wachstumsperiode die zulässige Maximalhöhe nicht überschreiten kann. Nach Auffassung des Gerichts könne eine solche Verpflichtung schon allein deswegen nicht bestehen, weil das zukünftige Pflanzenwachstum in den Frühlings- und Sommermonaten kaum vorhersehbar sei. Dadurch bliebe es stets unklar, um wie viel der Nachbar seine Hecke kürzen müsste. Eine solche Verpflichtung wäre daher schon gar nicht erst vollstreckbar.
 
LG Freiburg, Urteil LG Freiburg 3 S 171 16 vom 07.12.2017
[bns]
 

Headoffice Hamburg City

Elbchaussee 16
22765 Hamburg
Tel: 040 / 300 68 71 0
Fax: 040 / 300 68 71 999

Büro City Neuer Wall

Neuer Wall 71
20354 Hamburg
Tel: 040 / 300 68 71 0
Fax: 040 / 300 68 71 999

Büro Hamburg Süderelbe

Aue-Hauptdeich 21
21129 Hamburg
Tel: 040 / 74 21 46 95
Fax: 040 / 74 21 46 94

Büro Landkreis Stade

Ostfeld 11a
21635 Jork
Tel: 040 / 74 21 46 95
Fax: 040 / 74 21 46 94

hmbg-hcht 2024-07-24 wid-153 drtm-bns 2024-07-24
Vorruhestand Hamburg, Anwalt Kuendigungsschutzklage Hamburg, Rechtsanwalt Vorruhestand Hamburg, Arbeitszeugnis Hamburg, Rechtsanwaelte Arbeitsrecht Hamburg, Anwalt Arbeitsrecht Hamburg, Anwalt Kuendigung Hamburg, Fristlose Aenderungskuendigung Hamburg, Pruefung Arbeitsvertrag Hamburg, Betriebsvereinbarung Hamburg